Aktuelles
Pressemitteilungen
Erwin Rüddel zur künftigen Regierungsbildung in Berlin
Berlin / Wahlkreis. – Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel sieht nach dem Abbruch der „Jamaika“-Verhandlungen in Berlin die demokratischen Parteien im Deutschen Bundestag in besonderer Weise gefordert, ihrer „staatspolitischen Verantwortung für unser Land gerecht zu werden“. Und das bedeute, so Rüddel weiter: „Deutschland als wichtigster Staat in der Mitte Europas braucht eine stabile und handlungsfähige Regierung. Neuwahlen oder eine Minderheitsregierung sind deshalb aus meiner Sicht keine realistischen Optionen.“

Pressemitteilungen
Erwin Rüddel richtet diesen Vorschlag an Bahn-Vorstand Ronald Pofalla
Berlin / Wahlkreis. - „Die 200jährige Wiederkehr des Geburtstages vom großen deutschen Sozialreformer und Genossenschaftsgründer Friedrich Wilhelm Raiffeisen bedarf einer ganz besonderen Würdigung“, erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel, der sich diesbezüglich an Bahn-Vorstand Ronald Pofalla gewandt hat. Rüddel schlägt vor, dass zur Ehrung des weltweit geachteten erfolgreichen Westerwälders ein ICE nach Friedrich Wilhelm Raiffeisen benannt wird.

Facebook
Impressionen

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon