Neuigkeiten
06.12.2018, 16:10 Uhr
Höchste RKK-Auszeichnung für Monika Wilsberg
Buchholz. - Kann einer engagierten aktiven Karnevalistin etwas Besseres widerfahren, als im 111. Jahr des Bestehens ihrer Karnevalsgesellschaft mit der höchsten Auszeichnung der Rheinischen Karnevals-Korporationen e.V. (RKK) ausgezeichnet und geehrt zu werden? Diese Frage dürfte sich in diesem Fall wohl auch Monika Wilsberg von der KG „So sind wir“ Buchholz e.V. gestellt haben.
Dabei ist gerade sie es, die diese „karnevalistischen Weihen“ mehr als verdient hat. Seit ihrem Eintritt in die Buchholzer Karnevalsgesellschaft, im Jahr 1973, wirkt sie aktiv mit und bestach von Beginn an und nunmehr über die Dauer von 45 Jahren durch ihren ehrenamtlichen Einsatz. Angefangen bei den musikalischen Musketieren ist sie seit 1992 im Vorstand tätig. Ihre Vorstandsstationen: 1992 – 2001 Kassiererin, 2001 – 2008 1. Vorsitzende, 2008 – 2015 2. Vorsitzende und ab 2015 bis dato wieder 1. Vorsitzende. Ein besonderes Highlight gab es im Jahr 2000, als Monika mit ihrem Ehemann Franz das Prinzenpaar der KG „So sind wir“ stellte.

Anerkennungs- und dankenswert ist insbesondere auch ihr Engagement um den karnevalistischen Nachwuchs, die jungen Vereinsmitglieder. Entsprechend die Worte von RKK-Bezirksvorsitzenden Erwin Rüddel: „Es ist mir eine ganz besondere Freude, diese höchste RKK-Auszeichnung an Monika Wilsberg überreichen zu dürfen. Von den über eine halbe Million im RKK organisierten Karnevalisten erhalten nur ganz wenige Gold am Bande. Monika Wilsberg hat diese Auszeichnung mehr als verdient. Sie ist ein Vorbild für die rheinische Brauchtumspflege im Karneval.“ Frenetischer Applaus quittierte die Laudatio von RKK-Bezirksvorsitzenden Erwin Rüddel.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon