Neuigkeiten
08.11.2018, 14:40 Uhr
„Gold am Bande“ für karnevalistisches Urgestein
Unkel. - Egon „Charlie“ Braun von der Karnevalsgesellschaft Unkel 1930 e.V. ist seit fünfeinhalb Jahrzehnten aktiver Karnevalist. Ihn aufgrund dessen als „karnevalistisches Urgestein“ zu bezeichnen ist nur positiv zu sehen. Schließlich gehört er der KG bereits seit 1963 an – das heißt 55 Jahre von den insgesamt 88 „Frohsinns-Lenzen“, auf welche die KG Unkel zurückblickt.
Beim Elferrat und Musikcorps brachte sich Egon Braun ganz besonders und erfolgreich ein. Anerkennende Verdienste erwarb sich „Charlie“ durch das Erstellen zahlreicher Arrangements fürs Bläsercorps. Dieses langjährige freiwillige ehrenamtliche Engagement in Sachen Frohsinn und Heiterkeit verdiente eine ganz besondere Würdigung. Deshalb wurde Egon „Charlie“ Braun vom RKK-Bezirksvorsitzenden Erwin Rüddel mit der Verdienstmedaille der Rheinischen Karnevals-Korporationen (RKK) „Gold am Bande“ ausgezeichnet. „Der Karneval braucht Männer (und Frauen) wie dich, die sich im Rahmen der rheinischen Brauchtumspflege engagieren und damit langjährig strahlende Sterne an den Karnevalshimmel zaubern“, sagte Erwin Rüddel bei der Verleihung.


Das Foto zeigt (v.li.): KG-Präsident Markus Winkelbach, Egon „Charlie“ Braun, Erwin Rüddel und KG-Vorsitzenden Manfred Himmelbach

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon